Edeka Ehlers - Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

Ein Blick zurück: Wie alles begann

Unser Unternehmen blickt auf eine 120 jährige Tradition zurück. Alles begann in einer Bäckerei anno 1900 in Bispingen. Wilhelm Ehlers, gelernter Bäckermeister, kam als Wanderbursche nach Bispingen und arbeitete dort in einer Bäckerei, die er später übernahm da der Eigentümer nach Amerika ausreiste. Als der Eigentümer wiederkehrte machte dieser Herrn Ehlers das Angebot die Bäckerei wieder zurück zu erwerben.

 

Wilhelm Ehlers verkaufte und baute selbst in Hützel, einem Nachbarort, eine Bäckerei die auch Lebensmittel verkaufte. Die Kunden waren zunächst die 32 Bewohner der umliegenden Häuser. Als weitere Erwerbsquelle diente eine kleine Landwirtschaft mit Pferden, Kühen und Schweinen. So war es durchaus üblich, dass ein Schild über der Ladentür hing mit dem Hinweiss ”Sind auf dem Feld und gegen 18:00 zurück”. Die Pferde zogen auch einen Brot- Verkaufswagen, mit dem bis in die umliegenden Orte gefahren wurde.

Der älteste Sohn, Wilhelm Ehlers jun., übernahm das Geschäft in den 1930-iger Jahren. Er erweiterte Haus und Laden, um mehr Gemischtwarensortimente aufzunehmen. In den 1950-iger Jahren wurde der Laden modernisiert. Auf einer Fläche von 90 qm wurde die Ladeneinrichtung von einem Tischler angefertigt und eingebaut. Auf dieser neuen Fläche wurden nun nicht nur Backwaren und Lebensmittel verkauft, sondern auch Draht- und Eisenwaren, Öfen und Kochherde. Zu Weihnachten gab in dem privatem Wohnbereich eine Spielwarenausstellung.

Wilhelm Ehlers jun. verstarb 1955 und mit seinem Tod fehlten die kreativen Ideen, welche der Firma ihren Aufschwung gaben. Ehehfrau Luise führte das Geschäft mit den zwei Brüdern des Verstorbenen weiter und in den 1960-iger Jahren übergab Luise Ehlers ihrem 23-jährigem Sohn Carl-Wilhelm-Ehlers die Firma, die er 1965  auf damals sagenhafte 200 qm vergrößerte. Es war der erste SB-Markt in der Region.

Im Zuge der Gebietsreform eröffnete Carl-Wilhelm Ehlers 1974 einen Edeka Markt in Bispingen mit 320 qm Verkaufsfläche. Dieser Markt wurde im Laufe der Jahre mehrfach vergrößert, zuletzt mit einem Anbau auf nunmehr 1.400 qm. 1994 trat der Sohn Ralf-Wilhelm Ehlers in der 4. Generation als Prokurist in die Firm ein.

Ralf-Wilhelm Ehlers gründet 1997 seine eigene Firma und übernahm den ”Neukauf” Markt in Fallingbostel. 2000 folgten die Märkte in Hermannsburg und Faßberg. Carl-Wilhelm Ehlers übergab 2003 seinem Sohn Ralf den Markt in Bispingen. Kurze Zeit später wurde noch der Markt in Schneverdingen übernommen.

Im April 2009 zog der Markt in Hermannsburg in ein neues Gebäude mit 1500qm Verkaufsfläche und 2013 wurde in Bispingen neu gebaut. Im großzügig gestalteten Markt wird  auf  1700 qm ein umfangreiches und außergewöhnliches Warensortiment präsentiert. 2016 wurde der Markt in Soltau übernommen. 2017 begann an der Stelle ein Neubau, welcher im Frühjahr 2018 eröffnet wurde. Das neue Edeka Center mit einer Verkaufsfläche von 3800 Quadratmetern ist der bisher größte Markt von Herrn Ehlers.